PHB - Ideenwettbewerb

Heureka!

Die Intensivabteilung von PHB hat in diesem Jahr zum ersten Ideenwettbewerb ausgerufen und die sehr guten Einsendungen haben wieder einmal gezeigt, dass wir wirklich gute und mitdenkende Mitarbeiter*innen haben.
Gut waren alle Ideen und als die drei Besten wurden ausgewählt: Christina Lauszus-Westphal mit dem Modell eines Intranets, Özlem Kaya mit einem erweiterten Patenmodell für die Einarbeitungen und Simone Klare mit einem umfangreichen Vorschlag zu den Themen Kontaktpflege, Außendarstellung und Einarbeitungszuverlässigkeit.
Das Intranet steht auf unserer Agenda, würde aber eine große Veränderung werden und wollen wir deshalb nicht schnell (und schlecht) umsetzen. Die Chancen die darin stecken sind aber groß.
Die Patenschaften werden wir bei einer Reihe von Einarbeitung ab Januar anwenden. Und Teile der Ideen der Außendarstellung haben wir z.B. bei der Neugestaltung von Website (phb-ev.de) und facebook berücksichtigt.
Für die drei Vorschläge haben die drei Kolleginnen 300 Euro, 200 Euro und 100 Euro als Dank erhalten und verdient.


<< zurück